Schulband - Singer/Songwriter-Wettbewerb

Jugendkunstpreis „Singer-Songwriter“ mit Schulband der Paulus-Schule

Zetel-Neuenburg. (Artikel in der NWZ vom 03.03.2020) Ganz begeistert von dem, was junge Menschen mit ihrer Stimme ausdrücken können und wie sie mitreißende Töne aus ihren Instrumenten herausholen, waren am 29. Februar 2020 die Zuhörer im Neuenburger Vereenshuus:

Der Kunstverein Bahner hatte die Preisträger des Jugendkunstpreises „Singer-Songwriter“ auf die Bühne gebeten. Die jungen Leute trugen ihre selbstgeschriebenen Stücke live vor.

schulband-1

Drei junge Solo-Künstler und zwei Bands – aus dem Ammerland und Oldenburg – hatten sich für den Jugendkunstpreis „Singer-Songwriter“ beworben. Weil die eingereichten Stücke alle von hoher Qualität waren, hat der Kunstverein entschieden, alle mit einem Preis auszuzeichnen. Dabei waren Linus Zinn, Geske Hinrichs, Josephine Meyer, die Gruppe „Maniac“ vom Gymnasium Westerstede und die Schulband der Paulus-Schule. Etwas enttäuscht waren die Bahner darüber, dass in diesem Jahr keine Gruppe aus Friesland teilgenommen hat.

schulband-2

Den Gewinnern stehen nun professionelle Tonaufnahmen in den Bekegg-Studios in Rastede bevor, wo auch schon Sarah Connor und Aura Dione ihre Songs mit High-End-Mischpulten und Bandmaschinen über Top-Digital-Recording-Tools, Effektgeräte und Mikrofone der Extraklasse produzierten, die den höchsten Standards der Musikindustrie genügen.

schulband-3

Den ersten Jugendkunstpreis hatten die „Bahner“ vor drei Jahren ausgeschrieben, damals waren Bilder das Thema. Der Kunstverein bekam mehr als 100 Einsendungen. Im Jahr darauf war der Jugendkunstpreis für junge Schriftsteller ausgeschrieben und 60 Kinder und Jugendliche hatten teilgenommen. Der Singer-Songwriter-Preis war der dritte in der Reihe.

Zurück